OBERTON-GESANG

bedeutet für mich...

die schöpferische Verbindung von Musik und zeitloser Meditation. Heilsame Räume in und um uns zu erschaffen. Mit ganzem Herzen zu musizieren, aus der Liebe heraus, dann wird auch die tiefe Sehnsucht nach dem Licht gestillt. Für die Entfaltung des Fühlens ist das Singen so wichtig wie die Sprache für das Denken.

Ich bitte um Entschuldigung für die falsche Formatierung des Videos

Wege zu einem neuen Klang und Hörbewußtsein

Die Musik ist von grundlegender Bedeutung für die friedliche Vervollkommnung im menschlichen Zusammenleben. Im Mittelpunkt sollte jedoch die Freude an der schöpferischen Gestaltung stehen. Dem Menschen ist die Musik von Natur aus in der Seele eingeboren und daher auch die friedlichste Form menschlichen Beisammenseins.

Um den Obertongesang besser zu verstehen müssen wir uns mit den Urformen aller Gesänge vertraut machen.

 

Die Urformen sind die offenen Vokale und ihre wechselseitigen Verbindungen untereinander. A – O – U – E – I – Ü – Ä – Ö sind die Archetypen. Sie sind noch vor der Sprache des Menschen entstanden. Die Vokale sind die kleinsten Bausteine der Sprache und damit die klingende Urform unserer Artikulation. So gesehen haben die Vokale und die in ihnen ruhenden Obertöne etwas mit unserem Ursprung zu tun. Jeder Vokal hat eine bestimmte Zuordnung im Körper wo er am stärksten schwingt. Zum Beispiel steht der Vokal A für Herz und Brustraum, O für den Bauchraum usw.

Darauf ist auch die Vokal – Raum – Atmung aufgebaut. Sie spielt eine zentrale Rolle bei allen wichtigen Stimmentfaltungsprozessen.

Obertonsingen ist wie das Lernen einer neuen und doch altvertrauten Sprache. Gleichermaßen aber auch das Erforschen einer anderen Wirklichkeit. Um eine schöpferische Entfaltung gesungener Obertöne zu bewirken ist es notwendig über die herkömmlichen musikalischen und sprachlichen Strukturen hinauszugehen. 

© 2019 by Oberton-Eberlein. Tel. +49 160 21 69 120  D-29494 Trebel, Marleben 26

Gitarrenportrait oberton-eberlein

Gitarren-Portrai Siegfried Eberlein oberton-eberlein.com

Go to link